Bis zu -50% in der Kategorie "Outlet" 1
Bequem auf Rechnung shoppen
Kostenloser Versand
Kostenloser Rückversand

Lammfellzubehör 4 Artikel

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Nasen oder Genickpolster aus Lammfell
Kentucky Horseware
Nasen oder Genickpolster aus Lammfell
14,61 € *
Halfterpolster aus Lammfell 9 Teilig
Kentucky Horseware
Halfterpolster aus Lammfell 9 Teilig
82,85 € *
Halfterpolster aus Lammfell 4 Teilig
Kentucky Horseware
Halfterpolster aus Lammfell 4 Teilig
38,98 € *
Vorderzeugschoner aus Lammfell
Kentucky Horseware
Vorderzeugschoner aus Lammfell
29,23 € *
Meine letzten Artikel

Lammfellzubehör von Kentucky

Im Umgang mit den Vierbeinern halftern, trensen und satteln wir sie sehr häufig. Pferde mit empfindlicher Haut können darauf nur allzu schnell reagieren. Druckstellen im Genick, Abreibungen am Nasenbein, am Sattelgurt oder vor der Brust können die Folge sein. Das sieht weder schön aus noch ist es für das Ross besonders angenehm. Sollte eine solche betroffene Stelle auffallen, dann gilt es diese zu entlasten und zu schonen. Schuld an den Verletzungen können falsch eingestellte Trensen und Halfter sein. Die Auswahl an Zäumungen für unsere Vierbeiner ist riesig, da kann es dauern bis das perfekte Zaumzeug gefunden wird. Doch die perfekte Zäumung nützt nichts, wenn sie nicht korrekt verschnallt ist. Ein genereller Leitsatz aus den Lehrbüchern besagt, dass die Zäumung so locker verschnallt sein soll, dass jeweils zwei Fingerbreit Platz zwischen Jochbein und Nasenriemen und auch zwischen Nasenriemen und Nase sind. Der Abstand zwischen Kehlriemen und Pferdekehle sollte ungefähr so groß wie die Faust des Reiters sein. Bei empfindlichen Vierbeinern kann aber auch die eigentlich perfekt angepasste und korrekt verschnallte Trense manchmal, besonders in den heißen Sommermonaten, Druckstellen oder Abreibungen erzeugen. Für diese Fälle gibt es bei equiole.de das Kentucky Lammfellzubehör. Zur Anbringung an den Trensen gibt es Kentucky Lammfellzubehör als Nasen- und Genickschoner. Der Klettverschluss ermöglicht es das Lammfell simpel und schnell an der gewünschten Stelle zu fixieren, ebenso wie das Lammfell unkompliziert wieder entfernt werden kann. Das flauschige Material des Kentucky Lammfellzubehörs mindert den Druck und verhindert den direkten Kontakt des Leders zu den betroffenen Stellen von Genick und Nasenbein. Ebenso betroffen wie das Lederzaumzeug sind die Lederhalfter. Die Polsterungen können hier fast überall am Halfter befestigt werden, weswegen es die Möglichkeit gibt das Kentucky Lammfellzubehör für Halfter in Vierer oder Neuner Sets zu erwerben. Das Lederhalfter in Kombination mit dem Kentucky Lammfellzubehör wird zumeist aus ästhetischen Gründen für besondere Anlässe, wie Turniere, verwendet. Seltener sieht man mit Lederhalfter und Lammfell ausgestattete Pferde frei über die Weiden toben.

Möglichkeiten des weichen Kentucky Lammfellzubehörs zum Schutz des Leders

Neben den Gesichtspunkten der Ästhetik und dem Schutz des Pferdes gibt es noch einen weiteren Vorteil des Kentucky Lammfellzubehörs. Reitzubehör, insbesondere das Lederzubehör, wie Trensen, kann sehr teuer sein. Dafür soll es dann auch möglichst lange halten. Neben der ausgiebigen Pflege gibt es weitere Maßnahmen um den sehr guten Zustand des Reitzubehörs so lange wie möglich zu wahren. Nicht zu umgehen im Stallalltag sind Schmutz, Schweiß und Nässe. Feuchtigkeit im generellen greift das empfindliche Leder auf Dauer an, zum Teil kann das Leder sogar porös werden. Der direkte Kontakt zwischen diesen Komponenten sollte dementsprechend so gut es geht vermieden werden. Besonders in den Sommermonaten ist es empfehlenswert auf Lammfellelemente als Isolator zwischen Leder und Pferdekörper zurückzugreifen. Bei allzeit schwitzenden Pferden macht eine Verwendung des Kentucky Lammfellzubehörs während aller Jahreszeiten Sinn.

Pflege des künstlichen Kentucky Lammfellzubehörs

Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei dem Kentucky Lammfellzubehör um ein künstliches Produkt handelt ist die Pflege relativ simpel zu handhaben. Sollte nach einigen Verwendungen der Punkt auftreten, dass gewünscht ist die Polsterungen, egal ob Nasenschoner, Vorderzeugschoner oder Halfterpolster, zu waschen kann dies in der Waschmaschine bei 30°C ohne besondere Vorkehrungen geschehen. Zum Trocknen darf das Lammfellzubehör auf keinen Fall in den Trockner geworfen werden, sondern muss an der Luft trocknen. Sollten weniger starke Verschmutzungen auftreten können diese aus dem Fell heraus gekämmt werden.

 

Im Umgang mit den Vierbeinern halftern, trensen und satteln wir sie sehr häufig. Pferde mit empfindlicher Haut können darauf nur allzu schnell reagieren. Druckstellen im Genick, Abreibungen am... mehr erfahren »
Fenster schließen
Lammfellzubehör von Kentucky

Im Umgang mit den Vierbeinern halftern, trensen und satteln wir sie sehr häufig. Pferde mit empfindlicher Haut können darauf nur allzu schnell reagieren. Druckstellen im Genick, Abreibungen am Nasenbein, am Sattelgurt oder vor der Brust können die Folge sein. Das sieht weder schön aus noch ist es für das Ross besonders angenehm. Sollte eine solche betroffene Stelle auffallen, dann gilt es diese zu entlasten und zu schonen. Schuld an den Verletzungen können falsch eingestellte Trensen und Halfter sein. Die Auswahl an Zäumungen für unsere Vierbeiner ist riesig, da kann es dauern bis das perfekte Zaumzeug gefunden wird. Doch die perfekte Zäumung nützt nichts, wenn sie nicht korrekt verschnallt ist. Ein genereller Leitsatz aus den Lehrbüchern besagt, dass die Zäumung so locker verschnallt sein soll, dass jeweils zwei Fingerbreit Platz zwischen Jochbein und Nasenriemen und auch zwischen Nasenriemen und Nase sind. Der Abstand zwischen Kehlriemen und Pferdekehle sollte ungefähr so groß wie die Faust des Reiters sein. Bei empfindlichen Vierbeinern kann aber auch die eigentlich perfekt angepasste und korrekt verschnallte Trense manchmal, besonders in den heißen Sommermonaten, Druckstellen oder Abreibungen erzeugen. Für diese Fälle gibt es bei equiole.de das Kentucky Lammfellzubehör. Zur Anbringung an den Trensen gibt es Kentucky Lammfellzubehör als Nasen- und Genickschoner. Der Klettverschluss ermöglicht es das Lammfell simpel und schnell an der gewünschten Stelle zu fixieren, ebenso wie das Lammfell unkompliziert wieder entfernt werden kann. Das flauschige Material des Kentucky Lammfellzubehörs mindert den Druck und verhindert den direkten Kontakt des Leders zu den betroffenen Stellen von Genick und Nasenbein. Ebenso betroffen wie das Lederzaumzeug sind die Lederhalfter. Die Polsterungen können hier fast überall am Halfter befestigt werden, weswegen es die Möglichkeit gibt das Kentucky Lammfellzubehör für Halfter in Vierer oder Neuner Sets zu erwerben. Das Lederhalfter in Kombination mit dem Kentucky Lammfellzubehör wird zumeist aus ästhetischen Gründen für besondere Anlässe, wie Turniere, verwendet. Seltener sieht man mit Lederhalfter und Lammfell ausgestattete Pferde frei über die Weiden toben.

Möglichkeiten des weichen Kentucky Lammfellzubehörs zum Schutz des Leders

Neben den Gesichtspunkten der Ästhetik und dem Schutz des Pferdes gibt es noch einen weiteren Vorteil des Kentucky Lammfellzubehörs. Reitzubehör, insbesondere das Lederzubehör, wie Trensen, kann sehr teuer sein. Dafür soll es dann auch möglichst lange halten. Neben der ausgiebigen Pflege gibt es weitere Maßnahmen um den sehr guten Zustand des Reitzubehörs so lange wie möglich zu wahren. Nicht zu umgehen im Stallalltag sind Schmutz, Schweiß und Nässe. Feuchtigkeit im generellen greift das empfindliche Leder auf Dauer an, zum Teil kann das Leder sogar porös werden. Der direkte Kontakt zwischen diesen Komponenten sollte dementsprechend so gut es geht vermieden werden. Besonders in den Sommermonaten ist es empfehlenswert auf Lammfellelemente als Isolator zwischen Leder und Pferdekörper zurückzugreifen. Bei allzeit schwitzenden Pferden macht eine Verwendung des Kentucky Lammfellzubehörs während aller Jahreszeiten Sinn.

Pflege des künstlichen Kentucky Lammfellzubehörs

Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei dem Kentucky Lammfellzubehör um ein künstliches Produkt handelt ist die Pflege relativ simpel zu handhaben. Sollte nach einigen Verwendungen der Punkt auftreten, dass gewünscht ist die Polsterungen, egal ob Nasenschoner, Vorderzeugschoner oder Halfterpolster, zu waschen kann dies in der Waschmaschine bei 30°C ohne besondere Vorkehrungen geschehen. Zum Trocknen darf das Lammfellzubehör auf keinen Fall in den Trockner geworfen werden, sondern muss an der Luft trocknen. Sollten weniger starke Verschmutzungen auftreten können diese aus dem Fell heraus gekämmt werden.