Richtig Reiten lernen

thumbnail

© Ganna Tugolukova/123rf.com

Mit Freude Reiten lernen

In der Reiterwelt gibt es den berühmten Spruch „Richtig Reiten lernt man nie!“. Doch einen Versuch ist es auf jeden Fall wert, denn kaum ein Hobby bzw. ein Sport ist so faszinierend wie der Reitsport. Ob im rasanten Galopp über Wiesen und Felder dahin brausen, ob mit einem Kribbeln im Bauch über Hindernisse fliegen oder ob nach mitreißender Musik in geschmeidigen Bewegungen gemeinsam mit dem Pferd durchs Dressurviereck schweben – die Vielfalt, die einem die Welt der Pferde eröffnet, ist abwechslungsreich und fesselnd zugleich.

Reiten lernen ist auf ganzer Linie ein Geschenk. Mit Pony oder Pferd ein eingespieltes Team zu bilden, erfüllt den Reiter mit Freude und Stolz. Insbesondere Kinder profitieren in vielen Belangen von dem Umgang mit einem vierbeinigen Freund. Es stärkt das Selbstwertgefühl und fördert Verantwortungsbewusstsein. So ist es nicht verwunderlich, dass so viele – vor allem Kinder – davon träumen, reiten lernen zu können. Doch das muss kein Wunsch bleiben! Mit einigen grundlegenden Informationen und einer gewissen Grundausstattung gerüstet, steht dem Traum vom Reiten lernen nichts mehr im Wege.

 

Nützliche Tipps zum Reiten Lernen

Wer Reiten lernen möchte, der sieht sich zunächst einer neuen und unbekannten Welt gegenüber. Viele Dinge gilt es im Zusammenhang mit dem Start ins Reiterleben zu beachten:

  • Wo finde ich die richtige Reitschule zum Reiten lernen?

Da Deutschland europaweit sicherlich mit zu den Pferdehochburgen zählt, ist es in der Regel nicht sehr schwierig, eine passende Reitschule in näherer Umgebung zu finden. Grundsätzlich ist es immer sinnvoll, sich Adressen von Anlaufstellen herauszusuchen und einmal persönlich vorzusprechen. So bekommt man einen ersten Eindruck von der Reitanlage, den Rahmenbedingungen wie Reitplatz bzw. -halle, dem Reitlehrer und natürlich auch den Pferden oder Ponys für den Reitunterricht.

  • Woran erkenne ich das richtige Pony oder Pferd zum Reiten lernen?

    Pferd mit Frau springt

    © Andrew Poplavsky/123rf.com

Viele Reiterhöfe bieten Reitunterricht auf Schulpferden oder Schulponys an. Dabei handelt es sich um speziell für das Reiten lernen ausgewählte Pferde. Diese sollten bereits im Umgang über ein ausgeglichenes und umgängliches Wesen verfügen. Wer schon beim Putzen Angst vor seinem vierbeinigen Sportskameraden bekommt, der kann auch erfahrungsgemäß hoch zu Ross nicht befreit mit Freude seinem Hobby nachgehen. Bewährt hat sich schon immer der Grundsatz „Junger Reiter – altes Pferd oder erfahrener Reiter – junges Pferd“. Gerade Anfänger und insbesondere Kinder müssen schnell Vertrauen zu ihrem Vierbeiner aufbauen können.

  • Wieviel kostet Reiten lernen?

Einen Pauschalpreis kann man – wie bei so vielen Dingen – auch in punkto Reiten lernen natürlich nicht benennen. Die Kosten für Reitunterricht hängen von mehreren Faktoren ab: Wie oft findet Reiten im Monat statt? Wird alleine oder mit mehreren zusammen geritten? Wie lange ist eine Unterrichtseinheit? All diese Faktoren beeinflussen unter anderem die Kosten für das Reiten. Wie bei vielen anderen Dingen auch lohnt es sich auch hier durchaus mal zu vergleichen.

 

Das richtige Equipment zum Reiten lernen

Die Vorfreude auf die erste Reitstunde wird sicherlich durch die passende Grundausstattung noch gesteigert. Was benötigt man alles zum Reiten lernen?

  • Das wichtigste ist ein Sturzhelm. Einen Reithelm bekommt man in den seltensten Fällen gestellt. Dieses hat unter anderem hygienische Gründe und darüber hinaus passt auch nicht jeder Reithelm auf jeden Kopf. Wer dennoch nicht gleich eine eigene Reitkappe anschaffen möchte, derkann auch für den Anfang auf einen Fahrradhelm zurückgreifen.
  • Ebenfalls für größtmögliche Sicherheit sorgt eine Reitweste. Im Gegensatz zu einer Reitkappe wird diese insbesondere Anfängern zunächst seitens des Ausbildungsstalls zur Verfügung gestellt. Auf Dauer lohnt sich dennoch bestimmt eine Eigeninvestition, wenn der Reitsport auf längere Sicht betrieben werden soll.
  • Absolut sinnvoll ist auch für einen Anfänger eine Reithose. Wer schon einmal auf einem Pferd gesessen hat, der weiß, was für unangenehme Folgen ein Ritt in gewöhnlichen Jeanshosen mit sich bringen kann. Eine Reithose sorgt für ein angenehmes Reitgefühl und unterstützt den Halt auf dem Pferderücken.
  • Kein notwendiges „Muss“, aber ein schönes „Kann“ ist eigenes Putzzeug. Wer Reiten lernen möchte, der wird auch üblicherweise im Umgang mit dem Vierbeiner vertraut gemacht. Gerade Kinder finden es diesbezüglich prima, das eigene Putzequipment dafür benutzen zu können. Putzkästen mit entsprechender Grundausstattung sind auch ein schönes Geschenk.

Wer sich über die wichtigsten Utensilien zum Reiten lernen informieren möchte, den laden wir herzlich zum stöbern in unseren Online-Shop ein. Hier findet man alles, was das junge Reiterherz begehrt.

Equiole.de