Reiterferien für Kinder

thumbnail

© Wavebreak Media Ltd/123rf.com

Reiterferien für Kinder – Freiheit erleben, Unabhängigkeit genießen

„So ein Pony, das kann alles…“, so oder so ähnlich sind die meisten von uns sicherlich schon mal mit dem Thema Reiterhof in Berührung gekommen. Von der Idylle des Immenhofs ist die Realität tatsächlich in vielen Fällen gar nicht so weit entfernt. Reiterferien für Kinder bedeuten eine Zeit voller Freude und Abenteuer in ländlich, idyllischer Atmosphäre. Als einmalige Alternative zu Zeltlager und Co. erleben die Kids auf einem Reiterhof nahezu grenzenlose Freiheit auf dem Rücken ihrer geliebten vierbeinigen Freunde. Und das Beste: Reiterferien für Kinder sind oftmals ohne die Eltern geplant! So können die Mädchen und Jungs einige Tage oder sogar Wochen völlige Unabhängigkeit von Mama und Papa genießen. Was Reiterferien für Kinder alles Aufregendes zu bieten haben, wird im Folgenden einmal etwas näher betrachtet.

 

Reiterferien für Kinder – Pferde und Ponys ohne Ende

Pferde, Pferde, Pferde…Selbstverständlich dreht sich bei einem Urlaub auf dem Reiterhof in erster Linie alles rund um das Thema Pferd. Üblicherweise erhält jeder Urlaubsgast für die Zeit seines Ferienaufenthalts ein „eigenes“ Pferd oder Pony anvertraut. Pflegen, Putzen, Reiten und einfach Liebhaben gehört zu den Hauptaufgaben, mit denen der kleine Pferdebesitzer auf Zeit betraut wird.

Damit der Spross an den Reiterferien für Kinder viel Freude hat, wird in der Regel bei der Auswahl des Ponys sehr darauf geachtet, ob es sich bei dem Gast um einen bereits etwas erfahrenen Reiter oder eher um einen blutigen Anfänger handelt. Neben Sympathiewerten ist es nämlich von entscheidender Bedeutung für den Erfolg des Urlaubs, ob sich das Kind auf seinem vierbeinigen Kameraden auch wirklich rund um wohl fühlt. Ist der passende tierische Freund dann erstmal gefunden, steht einer Zeit voller Spaß und Abwechslung nichts mehr im Wege.

Reiterferien für Kinder – Mehr als Reiten

Der Umgang mit dem Pferd bzw. Pony steht bei Reiterferien für Kinder sicherlich im Vordergrund. Doch bietet ein Urlaub umgeben von Pferden weitaus mehr, als sich nur den ganzen Tag durch die Gegend tragen zu lassen. Neben Reitunterricht und Ausreiten gibt es noch unzählige Möglichkeiten mehr, wie man sich sowohl mit- als auch ohne Pony ausgezeichnet auf einem Reiterhof beschäftigen kann:

  • Lagerfeuer

Zahlreiche Reiterhöfe bieten ein ausgezeichnetes Rahmenprogramm für die Kids. Sehr beliebt bei Reiterferien für Kinder ist beispielsweise ein großes Lagerfeuer mit Stockbrot und cooler Musik.

  • Planwagenfahrt

Ebenfalls sehr beliebte Aktionen während der Reiterferien für Kinder sind Kutsch- oder Planwagenfahrten. In einer großen Gruppe auf dem Planwagen in die Natur fahren, um dort eventuell ein ausgiebiges Picknick zu erleben, findet bei den Kindern immer viel Zuspruch. Manchmal ist es für die Mädchen und Jungen sogar möglich, einmal selber eine Kutsche zu lenken.

  • Kostüm- oder Geschicklichkeitsreiten

Spiele mit dem eigenen Vierbeiner stehen bei den Reiterferien für Kinder zweifellos ganz oben auf der Hitliste für tolle Beschäftigungen. So ist es zum Beispiel spannend, sich und sein Pony kreativ zu verkleiden. Aber auch Geschicklichkeitsaufgaben zu Pferde zu lösen ist eine aufregende Herausforderung.

  • Heuübernachtung

Der Klassiker! Eine Übernachtung direkt bei den geliebten Pferden in Stroh oder Heu ist natürlich der absolute Kracher bei den Reiterferien für Kinder. Bei jedem Wetter bietet die gepolsterte Unterlage gespickt mit Decken und Schlafsäcken ein einmaliges Lager, um eine aufregende Nacht zu verbringen. Vielleicht mit der ein oder anderen

Fröhliche Kinder

© Cathy Yeulet/123rf.comwoods

Gruselgeschichte?

Die Liste ist selbstverständlich beliebig erweiterbar, z.B. im Sommer schwimmen mit dem Pferd, Voltigieren lernen oder im Winter ein Ausritt durch den tiefen Schnee… An dieser Stelle wird deutlich, dass für gelungene Reiterferien für Kinder die Jahreszeit eigentlich keine Rolle spielt, denn mit Pferden oder Ponys wird es nie langweilig. Außerdem sind einmalige Reiterferien für Kinder erfahrungsgemäß zu wenig, um alles Mögliche mit den Vierbeinern erleben zu können.

 

Reiterferien für Kinder hinterlassen Eindruck fürs Leben

Ferien ohne die Eltern zu verbringen, Verantwortung für ein Lebewesen zu übernehmen und unzählige eigene Abenteuer erleben, prägt fürs ganze Leben. Reiterferien für Kinder hinterlassen einen nachhaltigen Eindruck beim Nachwuchs. Die Jungs und Mädels werden garantiert noch im Erwachsenenalter von ihrer sicherlich schönsten Zeit des Lebens zu berichten wissen.

Passende Reiterhöfe – ob auf dem Land, in den Bergen oder an der See – findet man reichlich im Internet. Dort ist es in der Regel möglich, sich einen guten ersten Eindruck zu verschaffen. Ansonsten bietet sich immer die Möglichkeit, einmal auf Stippvisite bei dem Wunschurlaubsziel für den eigenen Sprössling vorbeizuschauen. Dann einfach nur noch buchen und den aufregenden Reiterferien für Kinder steht nichts mehr im Wege!

Equiole.de